Sonnwendkamm

Titelfoto Sonnwendkamm

Im Sonnnwendkamm erreicht der östliche Teil der Bayerischen Voralpen mit dem Gipfelpaar aus Hinterem Sonnwendjoch und Krenspitze seine größte Höhe. Für die Bayerischen Voralpen eher ungewöhnlich ist der fast ganz gerade, mehrere Kilometer lange Kammverlauf, der so gut wie keine Nebengipfel ausbildet. Nur im Norden wird das gleichmäßige Bild durch den Seitengrat mit dem Kreuzbergkopf unterbrochen.

Rund um den Sonnwendkamm sorgen tief eingeschnittene Täler für scharfe Abgrenzungen zu den Nachbargruppen, nur im Süden hängt der Bergzug über den Sattel bei der Ackernalm relativ eng mit der Veitsberggruppe zusammen. Dieser höchstgelegene Übergang zu einer der Nachbargruppen ist wegen der Erreichbarkeit über eine Mautstraße zugleich auch der günstigste Ausgangspunkt für fast alle Gipfel des Sonnwendkamms.

Lage und Übersicht

Der Sonnwendkamm ist eine Untergruppe des Südlichen Mangfallgebirges in den Bayerischen Voralpen.

Mit einer Höhe von 1986 Metern bildet das Hintere Sonnwendjoch den Hauptgipfel.

Weitere bekannte und bedeutende Gipfel sind z.B. Krenspitze, Schönfeldjoch und Kreuzbergkopf.

Insgesamt hat der Sonnwendkamm 6 Gipfel mit einer Durchschnittshöhe von 1835 Metern.

Der durchschnittliche Schwierigkeitsgrad des leichtesten Gipfelanstiegs liegt ungefähr bei 0.

Sonnwendkamm - Alle Gipfel

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt