Östliches Mangfallgebirge

Im Osten am Inn werden die Bayerischen Voralpen vom Östlichen Mangfallgebirge abgeschlossen. Die namensgebende Mangfall selbst ist hier zwar schon ein gutes Stück entfernt, die Leitzach, die einen großen Teil der Gruppe entwässert, aber einer ihrer Nebenflüsse.

Mit dem Wendelstein und dem Großen Traithen gibt es im Östlichen Mangfallgebirge zwei klar dominierende Gipfel, von denen der Große Traithen zwar etwas höher, der Wendelstein aufgrund seiner weit nach Norden vorgeschobenen Lage aber der auffallendere ist. Getrennt werden die beiden Massive durch den deutlichen Taleinschnitt von Sudelfeld und Tatzelwurm.

Zum Inntal hin werden die Gipfelhöhen der Gruppe rasch niedriger. Betrachtet man trotz der vorgelagerten Hügelketten die relativen Höhen der Hauptgipfel des Östlichen Mangfallgebirges zu diesem Tal, so kommt auf auf Höhendifferenzen, die in den Bayerischen Voralpen ansonsten nur noch ganz am Westrand erreicht werden.

Lage und Übersicht

Das Östliche Mangfallgebirge liegt in den Bayerischen Voralpen.

Mit einer Höhe von 1852 Metern bildet der Große Traithen den Hauptgipfel.

Weitere bekannte und bedeutende Gipfel sind z.B. Wendelstein, Wildalpjoch, Trainsjoch, Breitenstein und Brünnstein.

Insgesamt hat das Östliche Mangfallgebirge 38 Gipfel mit einer Durchschnittshöhe von 1555 Metern.

Der durchschnittliche Schwierigkeitsgrad des leichtesten Gipfelanstiegs liegt ungefähr bei 0,1.

Östliches Mangfallgebirge - Untergruppen

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt