Wirtshöhe, 1401 m (Bayerische Voralpen)

Die Wirtshöhe über dem Sattelbereich am Ende des Nesseltals

Die Wirtshöhe über dem Sattelbereich am Ende des Nesseltals

Wirtshöhe - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Viele werden sich über die Wirtshöhe vielleicht etwas ärgern, denn bei der Nordroute am Trainsjoch kostet die Überschreitung ihrer Westschulter einige zusätzliche Höhenmeter. Der höchste Punkt des kleinen Bergs liegt dem Kamm etwas nach Osten vorgeschoben und nur wenige Minuten vom Trainsjoch-Weg entfernt. Ein kurzer Abstecher dorthin kann die Mühe dann doch lohnen, denn trotz der geringen Höhe handelt es sich bei der Wirtshöhe um einen schönen Aussichtspunkt. Nach Südosten hin kann man durch Baumlücken sogar weit in deutlich höhere Alpengebiete hinein schauen. Und die Wiesen oberhalb der Wirtsalm, die auf der Nordostseite der Wirtshöhe liegt, bieten zumindest einen bequemen Rastplatz.

Foto-Galerie zur Wirtshöhe

Kleiner Unterberg und Wirtshöhe von Westen

Kleiner Unterberg und Wirtshöhe von Westen

Anstiege und Bergtouren Wirtshöhe

Vom Sattel zwischen Nesseltal und Gießenbachtal (nur undeutlicher Weg und zuletzt weglos, aber leicht):

Am Sattel über dem Nesseltal beginnt der Anstieg in Richtung Trainsjoch, der über das westliche Ende des Gipfelkamms der Wirtshöhe verläuft, zunächst sehr undeutlich. Nach einiger Zeit prägt er sich dann deutlicher aus. Er hält sich immer an den breiten Kamm, der vom Sattel nach Süden zieht, so dass die Route letztlich nicht zu verfehlen ist.

Wo der Weg am Ende der Weide den Kamm der Wirtshöhe überschreitet und wieder zu fallen beginnt, wendet man sich nach links auf den Gipfelkamm. Über die Weide und zwischen ein paar Bäumen hindurch steigt der Rücken bequem zum Gipfel der Wirtshöhe an.

Im Sattel zwischen Kleinem Unterberg und Wirtshöhe; rechts der Anstiegskamm, links der Gipfelbereich der Wirtshöhe

Im Sattel zwischen Kleinem Unterberg und Wirtshöhe; rechts der Anstiegskamm, links der Gipfelbereich der Wirtshöhe

Blick über den Sattelbereich in Richtung Brünnstein

Blick über den Sattelbereich in Richtung Brünnstein

Nach einigen Höhenmetern prägt sich der Weg etwas klarer aus

Nach einigen Höhenmetern prägt sich der Weg etwas klarer aus

Gemsen am Gipfelkamm der Wirtshöhe

Gemsen am Gipfelkamm der Wirtshöhe

Der Gipfelkamm ist erreicht - nun folgt nur noch ein kurzer Anstieg über den breiten Rücken zum höchsten Punkt

Der Gipfelkamm ist erreicht - nun folgt nur noch ein kurzer Anstieg über den breiten Rücken zum höchsten Punkt

Am Gipfel der Wirtshöhe

Am Gipfel der Wirtshöhe

Blick nach Osten über das Inntal

Blick nach Osten über das Inntal

In Nordwesten steht mit dem Kleinen Unterberg ein Gipfel, der der Wirtshöhe sehr ähnlich ist; darüber Unterberger Joch und Steintraithen

In Nordwesten steht mit dem Kleinen Unterberg ein Gipfel, der der Wirtshöhe sehr ähnlich ist; darüber Unterberger Joch und Steintraithen

Abstieg zur Wirtsalm (einfaches wegloses Weidegelände):

Die Wirtsalm liegt nördlich bis nordöstlich unter dem Gipfel der Wirtshöhe. Über das Weidegebiet kann man beliebig und ohne Schwierigkeit dorthin absteigen. Anfangs ist die Alm wegen des oben flacheren Geländes noch nicht sichtbar. Man hält sich am besten rechts einer baumbewachsenen Zone und sieht dann von der letzten, am weitesten nach rechts vorgeschobenen Fichte die Almgebäude und den Fahrweg, der an der Wirtsalm vorbei die Nordseite der Wirtshöhe quert.

Rückblick zum Gipfelbereich nach den ersten Abstiegsmetern

Rückblick zum Gipfelbereich nach den ersten Abstiegsmetern

Aussicht ins Brünnsteingebiet

Aussicht ins Brünnsteingebiet

Kurz oberhalb der Wirtsalm

Kurz oberhalb der Wirtsalm

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt