Wildenkarjoch, 1747 m (Bayerische Voralpen)

Wildenkarjoch über dem Sattel im Grat zum Schönfeldjoch

Wildenkarjoch über dem Sattel im Grat zum Schönfeldjoch

Wildenkarjoch - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Über dem Wildenkarsattel endet der vom Schönfeldjoch kommende Grat mit einem weit geschwungenen Bogen. Dieser Kamm über der Einsattelung wird als Wildenkarjoch bezeichnet. Wie es für den östlichen Teil des Sonnwendkamms typisch ist, bildet der Rücken keinen markanten Gipfelpunkt aus. Als fast ebener Kamm scheint er stattdessen am Wildenkarsattel nach Norden vorbei zu laufen, wodurch dieser bedeutendste Einschnitt des Sonnwendkamms noch umso mehr hervorgehoben wird. Auf der anderen Seite der Einsattelung nimmt der Grat bald deutlich wildere Formen an als der sanfte Graskamm am Wildenkarjoch. Diese Aussicht lohnt dann auch eine Besteigung des Gipfels, die vom Sattel oder vom Schönfeldjoch aus erfolgen kann.

Foto-Galerie zum Wildenkarjoch

Wildenkarsattel und Wildenkarjoch von Süden

Wildenkarsattel und Wildenkarjoch von Süden

Wildenkarjoch über dem Wildenkarsattel

Wildenkarjoch über dem Wildenkarsattel

Verbindungskamm von Wildenkarjoch und Schönfeldjoch vom Veitsberg

Verbindungskamm von Wildenkarjoch und Schönfeldjoch vom Veitsberg

Wildenkarjoch und Schönfeldjoch über den Grabenbergalmen

Wildenkarjoch und Schönfeldjoch über den Grabenbergalmen

Wildenkarjoch und Wildenkarsattel von Norden

Wildenkarjoch und Wildenkarsattel von Norden

Gipfelbereich des Wildenkarjochs von der Krenspitze gesehen

Gipfelbereich des Wildenkarjochs von der Krenspitze gesehen

Nordostseite von Schönfeldjoch und Wildenkarjoch, rechts darüber die Krenspitze

Nordostseite von Schönfeldjoch und Wildenkarjoch, rechts darüber die Krenspitze

Anstiege und Bergtouren Wildenkarjoch

Übergang vom Schönfeldjoch zum Wildenkarjoch (Kammwanderung auf Pfadspuren ohne Schwierigkeiten):

Die Begehung des Kamms vom höchsten Punkt am Schönfeldjoch in Richtung Wildenkarjoch bereitet keine Probleme. Mit etwas Auf und Ab gelangt man auf einem Steig bequem und aussichtsreich zum tiefsten Punkt zwischen den beiden Gipfeln. Die Trittspur biegt anschließend in die Südwestflanke des Wildenkarjochs aus, um so den Wildenkarsattel zu erreichen. Hier behält man die Grathöhe bei. Das Wildenkarjoch wird über den Kamm mit nur wenig Anstiegsmetern schnell und ohne Schwierigkeit erreicht. Auch die Latschen bereiten keine Unannehmlichkeiten.

Verbindungskamm von Schönfeldjoch zum Wildenkarjoch (ganz rechts) mit kleiner Pfadspur

Verbindungskamm von Schönfeldjoch zum Wildenkarjoch (ganz rechts) mit kleiner Pfadspur

Im Sattel vor dem Wildenkarjoch

Im Sattel vor dem Wildenkarjoch

Rückblick beim Abstieg in den Sattel auf einer schwachen Pfadspur im Gras

Rückblick beim Abstieg in den Sattel auf einer schwachen Pfadspur im Gras

Über die Südwestflanke kann man zum Wildenkarsattel gelangen oder rechts am Grat weiter zum Wildenkarjoch aufsteigen

Über die Südwestflanke kann man zum Wildenkarsattel gelangen oder rechts am Grat weiter zum Wildenkarjoch aufsteigen

Blick auf die Grabenbergalmen und zum Hinteren Sonnwendjoch

Blick auf die Grabenbergalmen und zum Hinteren Sonnwendjoch

Aussicht vom Wildenkarjoch auf die benachbarte Krenspitze über dem Wildenkarsattel

Aussicht vom Wildenkarjoch auf die benachbarte Krenspitze über dem Wildenkarsattel

Abstieg vom Wildenkarjoch in den Wildenkarsattel (Pfadspuren oder weglos, dann ggf. etwas Trittsicherheit erforderlich):

Beim Abstieg vom Wildenkarjoch zum Wildenkarsattel empfiehlt es sich wegen der Latschen nicht, direkt auf der Kammhöhe zu bleiben. Statt dessen gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder geht man am Südostkamm zum Sattelbereich zwischen Wildenkar- und Schönfeldjoch hinunter und nutzt dann, sich scharf nach rechts wendend, einen Steig durch die Südwestflanke des Wildenkarjochs. Altermativ kommt in Betracht, vom Gipfel aus auf Gamsspuren noch wenige Meter dem Grat in Richtung Wildenkarsattel zu folgen, um dann durch eine Latschengasse nach links hinabzusteigen auf einen freien Grashang in der Südwestflanke. Dieser Hang wird weiter unten von dem erwähnten, gut sichtbaren Steig gequert. Der weglose Abstieg dorthin ist zwar nicht schwierig, die Flanke zumindest kurzzeitig allerdings doch relativ steil. Noch etwas querend und absteigend gelangt man in die deutliche Einsenkung des Sonnwendkamms am Wildenkarsattel, aus der sich gegenüber der Ostgrat der Krenspitze aufschwingt.

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt