Stümpfling, 1506 m (Bayerische Voralpen)

Stümpfling und direkt dahinter Roßkopf über der Unteren Firstalm

Stümpfling und direkt dahinter Roßkopf über der Unteren Firstalm

Stümpfling - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Der Stümpfling ist wohl einer der bekanntesten Berge des Gebiets, leider aber auch einer der am wenigsten schönen. Für beides ist die Nähe zu zwei Bergbahnen und die Lage mitten in einem Skigebiet verantwortlich. Am nahen Sattel zwischen Stümpfling und Roßkopf führen sowohl vom Spitzingsee als auch von Sutten aus Bahnen zur Grathöhe, so dass der Stümpfling sehr einfach und schnell zugänglich ist. Der Gipfel ist allerdings nicht nur teilweise bewaldet - was die Aussicht stark einschränkt -, sondern auch von einer Liftstütze "verziert" - insgesamt also trotz der leichten Erreichbarkeit ein sehr unattraktives Ziel. Bestiegen wird der Stümpfling oft bei einem Übergang von den Bergstationen der Bahnen zum Sattel vor der Bodenschneid ("Suttenstein"), denn dieser Weg führt direkt über den ausgedehnten Gipfelbereich. Als kleines Gipfelziel von den Bahnen aus ist allerdings der benachbarte Roßkopf auf jeden Fall lohnender.

Foto-Galerie zum Stümpfling

Die Felsmauer der Krettenburg über der Gipfelfläche am Stümpfling

Die Felsmauer der Krettenburg über der Gipfelfläche am Stümpfling

Anstiege und Bergtouren Stümpfling

Von den Bergstationen der Stümpfling- und Suttenbahn (leichter Wanderweg):

Von den Bergstationen der Sutten- und Stümpflingbahn gelangt man sehr schnell auf den Stümpfling, denn von den Seilbahnen aus fällt die Höhendifferenz zum Stümpfling-Gipfel nur noch sehr gering aus. Man folgt den Wegweisern in Richtung Bodenschneid in nördliche Richtung bequem zum Gipfel, der aus einer größeren ebenen Fläche besteht.

Von der Bergstation von Stümpfling- oder Suttenbahn geht es kurz einige Meter in den Sattel vor dem Stümpfling hinab

Von der Bergstation von Stümpfling- oder Suttenbahn geht es kurz einige Meter in den Sattel vor dem Stümpfling hinab

Beim ebenfalls nicht sehr langen Gegenanstieg zum Stümpfling-Gipfel

Beim ebenfalls nicht sehr langen Gegenanstieg zum Stümpfling-Gipfel

Am höchsten Punkt steht neben einigen Bäumen eine Liftanlage

Am höchsten Punkt steht neben einigen Bäumen eine Liftanlage

Rückblick auf den Aufstiegshang, hinten der Roßkopf

Rückblick auf den Aufstiegshang, hinten der Roßkopf

Übergang vom Stümpfling zur Bodenschneid (Wanderwege, beim Anstieg zur Bodenschneid kurz über schrofigen Waldboden):

Siehe Beschreibung unter Bodenschneid

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt