Schönfeldjoch, 1776 m (Bayerische Voralpen)

Schönfeldjoch mit dem Grat vom östlichen Vorgipfel aus

Schönfeldjoch mit dem Grat vom östlichen Vorgipfel aus

Schönfeldjoch - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Das Schönfeldjoch umrahmt gemeinsam mit dem Trainsjoch den tief eingeschnittenen Ursprungpass. Es bildet damit zugleich den Auftakt zum Sonnwendkamm, der hier in seinem östlichen Teil mit einem langgestreckten Gras- und Latschenrücken beginnt. Zwar bleibt das Schönfeldjoch noch deutlich unter der Höhe der im Kamm folgenden Gipfel von Krenspitze und Hinterem Sonnwendjoch, aber die Nordseite weist auch hier schon das typische, ungangbare Schrofengelände auf, das sich fast über den gesamten Verlauf des Sonnwendkamms zieht.

Neben dem höchsten Punkt gibt es am Schönfeldjoch noch einen östlichen Vorgipfel, der näher an der Schönfeldalm liegt und zu dem daher wohl sogar mehr Wanderer hinaufsteigen als zum Gipfel selbst. Das Weidegelände auf der Südseite reicht hier bis zum Kamm hinauf, so dass sich diese Kuppe zumindest außerhalb der Weidezeit geradezu für eine bequeme Besteigung anbietet - belohnt mit einer weiten Aussicht besonders nach Südosten und in Richtung Wilder Kaiser.

Foto-Galerie zum Schönfeldjoch

Schönfeldalm am Schönfeldjoch, dahinter der Große Traithen

Schönfeldalm am Schönfeldjoch, dahinter der Große Traithen

Schönfeldjoch von Süden

Schönfeldjoch von Süden

Blick vom Larchberg zu Schönfeldjoch und Schönfeldalm

Blick vom Larchberg zu Schönfeldjoch und Schönfeldalm

Wildenkarjoch und Schönfeldjoch über den Grabenbergalmen

Wildenkarjoch und Schönfeldjoch über den Grabenbergalmen

Schönfeldjoch über seinem Westrücken

Schönfeldjoch über seinem Westrücken

Das Schönfeldjoch von Nordosten gesehen

Das Schönfeldjoch von Nordosten gesehen

Schönfeldjoch vom Bereich Larchberg aus gesehen

Schönfeldjoch vom Bereich Larchberg aus gesehen

Nordostseite von Schönfeldjoch und Wildenkarjoch, rechts darüber die Krenspitze

Nordostseite von Schönfeldjoch und Wildenkarjoch, rechts darüber die Krenspitze

Schönfeldjoch und Wildenkarjoch von der Auerspitz (Nordwesten)

Schönfeldjoch und Wildenkarjoch von der Auerspitz (Nordwesten)

Schönfeldjoch, Wildenkarjoch und Krenspitze über dem Kloo-Ascher-Tal

Schönfeldjoch, Wildenkarjoch und Krenspitze über dem Kloo-Ascher-Tal

Wildenkarjoch und Schönfeldjoch von Süden

Wildenkarjoch und Schönfeldjoch von Süden

Schönfeldjoch von Osten

Schönfeldjoch von Osten

Anstiege und Bergtouren Schönfeldjoch

Von der Ackernalm über Wildenkar- und Schönfeldalm (Fahrstraße, dann kleiner Wanderweg, zuletzt im leichten Gelände auch ohne Weg):

Ein Aufstieg zum Schönfeldjoch von der Ackernalm aus bietet im Vergleich zu den sonstigen Anstiegsmöglichkeiten den Vorteil, die Besteigung günstig mit den benachbarten Gipfeln bis zum Hinteren Sonnwendjoch kombinieren zu können. Zu Ackernalm gelangt man über eine steile Mautstraße (Schranke mit Kassenautomat), die von der Straße von Bayrischzell nach Thiersee etwa dort abzweigt, wo diese zwei Kilometer nach dem Ursprungpass in östliche Richtung umbiegt. Leider gibt es allerdings von der Ackernalm am Ende der Mautstraße aus keinen ganz optimalen Weg zum Schönfeldjoch. Daher muss man zunächst auf der Mautstraße wieder absteigen, bis auf einer Höhe von ca. 1200m nach links der (gesperrte) Fahrweg zu den Wildenkaralmen abzweigt. Der steile Abstieg gleich zu Beginn ist zwar ungewohnt, aufgrund der nur bei der Ackernalm bestehenden Parkmöglichkeit aber unumgänglich - und beim Rückweg über die Ackernalm gleicht sich der Nachteil wieder aus.

Der anfangs steile Almweg führt um ein ausgeprengtes Felseck herum in eine Talsenke, in der etwas höher oberhalb die Wildenkaralmen liegen. Im Bereich der folgenden Kehren verzweigt sich der Weg mehrfach, wobei man stets der Beschilderung in Richtung Schönfeldalm folgt. Schließlich beginnt in der Nähe einer der Hütten ein anfangs im Weidegebiet mit Holzpflöcken markierter Fußsteig, der die Südhänge des Bergzugs mit nur geringem Höhengewinn bis zur Schönfeldalm quert. Aufgrund der Wegweiser ist der Weganfang nicht zu übersehen. Auch anschließend kann der Weg kaum verfehlt werden, selbst wenn er nur schmal und an einigen Stellen etwas mit Gras bedeckt ist - ein Zeichen dafür, dass diese Verbindungsroute von Wildenkar- und Schönfeldalm wohl vergleichsweise wenig begangen wird. Schwierigkeiten gibt es keine, obwohl der gequerte Hang an manchen Stellen doch relativ steil ist.

An der Schönfeldalm helfen wieder Wegweiser bei der Orientierung: Zum Schönfeldjoch geht es direkt bergwärts hinauf. Es gibt auch eine markierte Route, wobei sich allerdings im Weidegebiet nur teilweise eine Trittspur ausgebildet hat. Genauso gut kommt man daher beliebig über die unproblematischen Weidehänge ansteigend ans Ziel. Als Orientierungspunkt dient ein Kreuz, das zwar nicht auf dem höchsten Punkt des Schönfeldjochs steht, aber den Beginn des Sonnwendkamms markiert. Von dort sind es auf dem bequem zu begehenden Kammrücken nur wenige Minuten bis zu einem ersten ausgeprägteren Gratkopf, und wenig später erreicht man ohne Schwierigkeiten den Gipfel den Schönfeldjochs - den höchsten Punkt des Kamms östlich vom Wildenkarsattel.

Bei den Wildenkaralmen mit Blick zu Burgstein und Hinterem Sonnwendjoch

Bei den Wildenkaralmen mit Blick zu Burgstein und Hinterem Sonnwendjoch

Von der Schönfeldalm aus kann man beliebig über die Weide zum Kreuz am Ostrücken des Schönfeldjochs aufsteige

Von der Schönfeldalm aus kann man beliebig über die Weide zum Kreuz am Ostrücken des Schönfeldjochs aufsteige

Rückblick zur Schönfeldalm

Rückblick zur Schönfeldalm

Am Kreuz mit Blick Richtung Wendelsteingebiet

Am Kreuz mit Blick Richtung Wendelsteingebiet

Der Kamm verläuft nun über einen nahen Vorgipfel zum höchsten Punkt des Schönfeldjochs (rechts hinten)

Der Kamm verläuft nun über einen nahen Vorgipfel zum höchsten Punkt des Schönfeldjochs (rechts hinten)

In Richtung Inntal werden die Gipfel niedriger

In Richtung Inntal werden die Gipfel niedriger

Vom Gipfelkamm des Schönfeldjochs aus biete sich durchgängig ein weiter Ausblick

Vom Gipfelkamm des Schönfeldjochs aus biete sich durchgängig ein weiter Ausblick

Kammverlauf ab dem östlichen Vorgipfel, links die Pfadspur

Kammverlauf ab dem östlichen Vorgipfel, links die Pfadspur

Blick über das Schmaleggerjoch in der Veitsberggruppe ins Karwendel

Blick über das Schmaleggerjoch in der Veitsberggruppe ins Karwendel

Übergang vom Schönfeldjoch zum Wildenkarjoch (Kammwanderung auf Pfadspuren ohne Schwierigkeiten):

Siehe Beschreibung unter Wildenkarjoch

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt