Rinnerspitz, 1611 m (Bayerische Voralpen)

Rinnerspitz von Südosten

Rinnerspitz von Südosten

Rinnerspitz - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Als erster Gipfel im Nord(west)kamm der Bodenschneid hängt die Rinnerspitz noch eng mit dieser zusammen. Über dem Bodenschneidhaus, das nordöstlich unter dem Gipfel liegt, macht sie einen ziemlich felsigen Eindruck. Die beiden Hauptgrate sind allerdings relativ einfach zu begehen, wobei zusätzlich ein alter Pfad hilft. Damit bietet sich die Überschreitung der Rinnerspitz als spannender Zugang zur Bodenschneid an, dessen Schwierigkeit je nach Beibehaltung der Grathöhe am Nordwestgrat der Bodenschneid variiert wenn kann.

Foto-Galerie zur Rinnerspitz

Bodenschneid-Südseite, links die Rinnerspitz

Bodenschneid-Südseite, links die Rinnerspitz

Rinnerspitz und Wasserspitz von der Bodenschneid, dahinter die bewaldete Baumgartenschneid

Rinnerspitz und Wasserspitz von der Bodenschneid, dahinter die bewaldete Baumgartenschneid

Nordgrat der Rinnerspitz

Nordgrat der Rinnerspitz

Rinnerspitz beim Abstieg von der Bodenschneid zum Bodenschneidhaus gesehen

Rinnerspitz beim Abstieg von der Bodenschneid zum Bodenschneidhaus gesehen

Wegkreuzung beim Bodenschneidhaus mit Blick auf die Nordostflanke der Rinnerspitz

Wegkreuzung beim Bodenschneidhaus mit Blick auf die Nordostflanke der Rinnerspitz

Rinnerspitz vom Bodenschneidhaus aus gesehen

Rinnerspitz vom Bodenschneidhaus aus gesehen

Anstiege und Bergtouren Rinnerspitz

Übergang von der Bodenschneid zur Rinnerspitz (erst Wanderweg, dann nur noch teilweise Pfadspuren, aber ohne Kletterei):

Beim Übergang von der Bodenschneid zur Rinnerspitz ist der erste Teil identisch mit der Abstiegsroute zum Bodenschneidhaus - es sei denn, man wählt die schwierigere Variante direkt über den Nordwestgrat hinunter. Im Normalfall behält man nur anfangs noch die Grathöhe des Verbindungskamms annähernd bei, wobei es zunächst knapp links des Rückens über eine steilere, etwas schrofige Passage abwärts geht. Dieses kurze Stück kann theoretisch auch umgangen werden, denn unterhalb führt ein Querweg durch die linke Flanke (erreichbar durch einen kurzen Abstieg vom Bereich südlich des Gipfels).

Wenig später verlässt der Weg die Grathöhe nach einem Felsen endgültig und zieht nun in die östliche Flanke hinunter. Wo die Gratfelsen oberhalb enden, befindet man sich nur wenig von der Einsattelung zwischen Bodenschneid und Rinnerspitz entfernt. Nach kurzem Anstieg schräg über nicht allzu steiles Gras, aber ohne Pfad, steht man im Sattel. Der verbleibende kurze Aufstieg am rücken zur Rinnerspitz durch Wald und über Gras ist auch ohne deutlichen Weg leicht.

Abstieg am Nordwestkamm in Richtung auf Rinnerspitz und Tegernsee

Abstieg am Nordwestkamm in Richtung auf Rinnerspitz und Tegernsee

Rückblick zum Gipfel der Bodenschneid

Rückblick zum Gipfel der Bodenschneid

Die leicht schrofige Passage kurz nach dem Gipfel im Rückblick

Die leicht schrofige Passage kurz nach dem Gipfel im Rückblick

Eine Alternative zu den obersten direkten Abstiegsmetern am Nordwestkamm ist die hier zu sehende Querung vom südöstlichen Gipfelgrat aus

Eine Alternative zu den obersten direkten Abstiegsmetern am Nordwestkamm ist die hier zu sehende Querung vom südöstlichen Gipfelgrat aus

Der Weg wechselt von den Grasflächen der Südwestseite bald in die Nordflanke

Der Weg wechselt von den Grasflächen der Südwestseite bald in die Nordflanke

Durch einen kurzen rinnenartigen Einschnitt geht es auf der Nordseite herab

Durch einen kurzen rinnenartigen Einschnitt geht es auf der Nordseite herab

Anschließend führt der Weg unter dem felsigen Grat in Kehren weiter hinunter in Richtung Bodenschneidhaus

Anschließend führt der Weg unter dem felsigen Grat in Kehren weiter hinunter in Richtung Bodenschneidhaus

Von der am nächsten zum Sattel zwischen Bodenschneid und Rinnerspitz gelegenen Kehre aus beginnt die weglose Querung zum Sattel

Von der am nächsten zum Sattel zwischen Bodenschneid und Rinnerspitz gelegenen Kehre aus beginnt die weglose Querung zum Sattel

Schlussanstieg zum Sattel über gut begehbares Gras

Schlussanstieg zum Sattel über gut begehbares Gras

Rückblick vom Sattel zum Weg

Rückblick vom Sattel zum Weg

Der weitere Aufstieg zur Rinnerspitz verläuft zwischen Bäumen hindurch über Gras

Der weitere Aufstieg zur Rinnerspitz verläuft zwischen Bäumen hindurch über Gras

Auch im oberen Teil bereitet der Aufstieg - hier auf einem kleinen Pfad - keine Schwierigkeiten

Auch im oberen Teil bereitet der Aufstieg - hier auf einem kleinen Pfad - keine Schwierigkeiten

Am Beginn der Gipfelfläche

Am Beginn der Gipfelfläche

Rückblick vom Gipfel zur Bodenschneid

Rückblick vom Gipfel zur Bodenschneid

Die Kammfortsetzung über die Wasserspitz zum Rainerkopf

Die Kammfortsetzung über die Wasserspitz zum Rainerkopf

Übergang von der Rinnerspitz zur Wasserspitz (Pfadspur ohne größere Schwierigkeiten, einzelne schrofige Stellen):

Siehe Beschreibung unter Wasserspitz

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt