Lacherspitz, 1724 m (Bayerische Voralpen)

Lacherspitz - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Zwischen dem Wildalpjoch und der Zeller Scharte vor dem Wendelstein liegt ein langer auf annähernd gleicher Höhe verlaufender Kammabschnitt. Die Lacherspitz sticht aus diesem gleichförmigen Gelände mit ihrem kleinen, aber spitz zulaufenden Gipfel noch am meisten hervor. Sie ist dem eigentlichen Gratzug ein Stück nach Süden vorgelagert. An der Verzweigungsstelle des Kamms befindet sich nur ein ausgedehnter, abgerundeter Buckel. Der Lacherspitz-Gipfel wartet dagegen mit einer kleinen Schrofenkuppe auf.

Durch ihre Lage ist die Lacherspitz der Verbindungsgipfel des Wendelsteingebiets mit dem Sudelfeld und damit der Traithengruppe. Im Kammverlauf in Richtung Tal gibt es unweit des Gipfels noch einen kleinen Absatz, der Tagweidkopf genannt wird. Ein guter Überblick über die Gipfel des Sudelfelds bei gleichzeitiger Aussicht zum Gipfelaufbau des Wendelsteins ist nach dem Aufstieg zum Gipfelbereich der Lacherspitz damit bei gutem Wetter garantiert.

Foto-Galerie Lacherspitz

Lacherspitz, Wildalpjoch und Käserwand von Südwesten

Lacherspitz, Wildalpjoch und Käserwand von Südwesten

Wendelstein und Lacherspitz über dem Sudelfeldkopf

Wendelstein und Lacherspitz über dem Sudelfeldkopf

Lacherspitz und Kesselwand von der Hochsalwand (Nordosten)

Lacherspitz und Kesselwand von der Hochsalwand (Nordosten)

Südflanke der Lacherspitz vor Wendelstein und Soinwand

Südflanke der Lacherspitz vor Wendelstein und Soinwand

Anstiege und Bergtouren Lacherspitz

Vom Verbindungsweg Wildalpjoch – Wendelstein über den Nordrücken (leichter Wanderweg, am Gipfel schrofig):

Die Lacherspitz schließt bei einer sanften, ausgedehnten Wiesenkuppe an den Hauptgrat vom Wendelstein zum Wildalpjoch an. Entlang des Hauptkamms verläuft auch der Verbindungsweg von Wendelsteingebiet und Wildalpjoch. Je nachdem, aus welcher Richtung man kommt, zweigt man direkt westlich (rechts an einer Lifthütte vorbei) oder östlich (links am Rand der Latschen) des Seitenkamms zur Lacherspitz von diesem Weg ab. Hier bilden sich im Gras jeweils Pfade aus, die bald in die Latschen am Lacherspitzkamm führen und sich dort treffen. Gemeinsam geht es am Kamm langsam ansteigend weiter durch Latschengelände. Kurz vor dem Gipfel weicht der Weg den Felsen am Grat nach rechts aus. Schließlich erreicht man den Gipfel mit wenigen Schritten von rechts her über einfach zu erkletternde Schrofen. Der gesamte Aufstieg kann damit noch als leicht eingestuft werden.

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt