Frechjoch, 1788 m (Bayerische Voralpen)

Frechjoch mit Südwestflanke

Frechjoch mit Südwestflanke

Frechjoch - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Selten ist die höchste Erhebung einer Berggruppe so unscheinbar wie das Frechjoch in der Veitsberggruppe. Dies liegt vor allem daran, dass der Gipfel eine unwesentlich größere Höhe erreicht als seine Nachbarn Veitsberg und Thalerjoch. Da die Entfernungen zwischen den drei Bergen zudem sehr gering sind, tritt das in der Mitte liegende Frechjoch nur als Kammhügel zwischen den massigeren Nachbargipfeln in Erscheinung.

Auch in der Bekanntheit kann das Frechjoch nicht mithalten: Fast alle Wanderer, die am Frechjoch vorbeikommen, wollen eigentlich zum Veitsberg. So kommt es auch, dass kaum jemand den eigentlichen Gipfel des Bergs besucht, denn dafür müsste man den Weg Ackernalm - Veitsberg kurz verlassen und einige Meter weglos zum höchsten Punkt ansteigen.

Foto-Galerie zum Frechjoch

Frechjoch von Osten

Frechjoch von Osten

Frechjoch-Gipfel vom Veitsberg gesehen

Frechjoch-Gipfel vom Veitsberg gesehen

Frechjoch über dem Sattel im Verbindungskamm zum Thalerjoch

Frechjoch über dem Sattel im Verbindungskamm zum Thalerjoch

Rofan und Guffert über Jöchl, Stamperstallkopf und Frechjoch

Rofan und Guffert über Jöchl, Stamperstallkopf und Frechjoch

Frechjoch vom Jöchl

Frechjoch vom Jöchl

Thalerjoch, Frechjoch und rechts hinten Veitsberg von Süden/Südosten

Thalerjoch, Frechjoch und rechts hinten Veitsberg von Süden/Südosten

Thaleralm vor dem Frechjoch

Thaleralm vor dem Frechjoch

Thalerjoch und Frechjoch von Südosten

Thalerjoch und Frechjoch von Südosten

Veitsberg und Frechjoch vom Thalerjoch

Veitsberg und Frechjoch vom Thalerjoch

Veitsberg, Frechjoch und Thalerjoch von Norden

Veitsberg, Frechjoch und Thalerjoch von Norden

Veitsberggruppe von Nordwesten (Veitsberg, Frechjoch, Thalerjoch und ganz rechts Schmaleggerjoch)

Veitsberggruppe von Nordwesten (Veitsberg, Frechjoch, Thalerjoch und ganz rechts Schmaleggerjoch)

Anstiege und Bergtouren Frechjoch

Übergang vom Veitsberg zum Frechjoch (leichter Wanderweg, nur auf den letzten Metern weglos):

Über den sanft geschwungenen und nur wenig eingesenkten Verbindungskamm von Veitsberg und Frechjoch verläuft ein problemlos begehbarer Wanderweg. Im Sattel zwischen den beiden Gipfeln kommt von Süden der Weg herauf, der den Zugang von der Riedebenalm zum Gipfelpaar bildet. Nach dem Gegenanstieg Richtung Frechjoch führt der Weg knapp unter dem höchsten Punkt in der Südflanke vorbei. Da der Gipfelbereich teilweise mit Latschen bedeckt ist, ist es am bequemsten, den Weg südlich des Gipfels zu verlassen, wo ein freier Grasstreifen die wenigen Höhenmeter zum Gipfel hinauf verläuft. Aber auch direkt von Osten her geht es fast ohne Latschenberührung. Am Gipfel gibt es ebenfalls latschenfreie Stellen.

Verbindungskamm vom Veitsberg zum Frechjoch

Verbindungskamm vom Veitsberg zum Frechjoch

Im Abstieg vom Veitsberg in den Sattel vor dem Frechjoch

Im Abstieg vom Veitsberg in den Sattel vor dem Frechjoch

Rückblick vom Gipfelbereich des Frechjochs zum Veitsberg

Rückblick vom Gipfelbereich des Frechjochs zum Veitsberg

Die wenigen weglosen Höhenmeter zum Gipfel

Die wenigen weglosen Höhenmeter zum Gipfel

Veitsberg vor dem Kaisergebirge

Veitsberg vor dem Kaisergebirge

Übergang vom Frechjoch zum Thalerjoch (leichter Wanderweg):

Siehe Beschreibung unter Thalerjoch

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt