Breitenstein, 1622 m (Bayerische Voralpen)

Breitenstein-Gipfel von Westen

Breitenstein-Gipfel von Westen

Breitenstein - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Mit dem Breitenstein erreicht unmittelbar oberhalb von Fischbachau die Berggruppe um den Wendelstein erstmals eine bedeutende Höhe über den Waldhügeln am Übergang zum Alpenvorland. Diese vorgeschobene und isolierte Lage macht den Breitenstein zum wichtigsten Einzelgipfel der Untergruppe nach dem Wendelstein.

Auch sonst fällt der Berg mit seinem kantigen Aussehen gleich ins Auge. In die breiten, oft dicht bewachsenen Flanken mischen sich immer wieder Felsabbrüche, die für die Höhenlage relativ mächtig ausfallen. Auch der Gipfelblock selbst bricht nach Norden hin sehr steil ab. Die Wand zieht sich bis hinüber zum Bockstein am Westende des Gipfelgrats. Die Wanderwege zum Breitenstein führen daher alle von Süden oder Westen aus zum Gipfel. Sowohl Fischbachau als auch das Jenbachtal und das Wendelsteingebiet sind beliebte Ausgangspunkte für eine Besteigung des Breitensteins.

Foto-Galerie zum Breitenstein

Breitenstein von der Haidwand (Osten)

Breitenstein von der Haidwand (Osten)

Breitenstein vom Bockstein

Breitenstein vom Bockstein

Breitenstein von Osten

Breitenstein von Osten

Bockstein und Breitenstein von Südosten

Bockstein und Breitenstein von Südosten

Breitenstein-Gipfel von Süden

Breitenstein-Gipfel von Süden

Breitenstein von Nordosten

Breitenstein von Nordosten

Die stark gegliederte Südostflanke des Breitensteins

Die stark gegliederte Südostflanke des Breitensteins

Breitenstein mit der Flanke des Südanstiegs

Breitenstein mit der Flanke des Südanstiegs

Breitenstein über dem Jenbachtal

Breitenstein über dem Jenbachtal

Schweinsberg und Breitenstein von Osten

Schweinsberg und Breitenstein von Osten

Leitzachtal mit dem Breitenstein

Leitzachtal mit dem Breitenstein

Anstiege und Bergtouren Breitenstein

Aus dem Jenbachtal über den Südsattel und die Hubertushütte (leicht):

Vom kostenpflichtigen Parkplatz am Ende der in den Sommermonaten allgemein befahrbaren Straße von Bad Feilnbach ins Jenbachtal führt ein nun gesperrter Alm- und Forstweg mit mehreren Verzweigungen bis in den Talschluss des Jenbachtals. Bis hierhin verläuft die Route immer in der Nähe des Großen Jenbachs im Talgrund und ist identisch mit den Wegen zur Aiblinger Hütte und zum Wendelstein. Im Talschluss wählt man schließlich bei der Verzweigung den rechten Weg, der im Wald bis zu den Weideflächen unter dem Sattel zwischen Schweinsberg und Breitenstein ansteigt. Zuletzt etwas undeutlicher erreicht der Steig den Sattel in seinem nördlichen, etwas weniger eingesenkten Teil. Von links münden die Wege von der Aiblinger Hütte und der Kesselalm ein.

Ein breit ausgebauter Weg gewinnnt nun in der teilweise ziemlich steilen Südflanke des Breitensteins weiter an Höhe. Erst rechts, dann links der Materialbahn der Hubertushütte vermeidet der Steig mit Kehren und Stufen die schrofigsten Abschnitte der Flanke unter der Hütte, die am Beginn des flacheren Gipfelbereichs liegt. Nach der Hütte geht es auf einem breiten, gestuften Weg nach rechts, wo der Gipfel bereits sichtbar und nach wenigen weiteren Kehren erreicht ist.

Nur auf den letzten Metern zum Kamm südlich des Breitensteins ist der Aufstiegsweg aus dem Jenbachtal wegen des Weidegeländes etwas undeutlicher

Nur auf den letzten Metern zum Kamm südlich des Breitensteins ist der Aufstiegsweg aus dem Jenbachtal wegen des Weidegeländes etwas undeutlicher

Im Sattel zwischen Schweinsberg und Breitenstein beginnt der Gipfelanstieg über die Südflanke des Breitensteins

Im Sattel zwischen Schweinsberg und Breitenstein beginnt der Gipfelanstieg über die Südflanke des Breitensteins

Auf dem gut ausgebauten Weg durch die zeitweise relativ steile Flanke

Auf dem gut ausgebauten Weg durch die zeitweise relativ steile Flanke

Bei der Hubertushütte ist der Gipfel bereits in Reichweite

Bei der Hubertushütte ist der Gipfel bereits in Reichweite

Der Gipfelweg ist zwar breit, durch die Stufen aber nicht gerade angenehm zu begehen

Der Gipfelweg ist zwar breit, durch die Stufen aber nicht gerade angenehm zu begehen

Der oberste Gipfelhang

Der oberste Gipfelhang

Rückblick auf den Gipfelanstieg ab der Hubertushütte

Rückblick auf den Gipfelanstieg ab der Hubertushütte

Auf dem Breitenstein

Auf dem Breitenstein

Die östliche Umrahmung des Jenbachtals vom Farrenpoint bis zur Haidwand

Die östliche Umrahmung des Jenbachtals vom Farrenpoint bis zur Haidwand

Im Südosten hat der Breitenstein noch einen kleinen Vorgipfel; darüber der Wendelstein

Im Südosten hat der Breitenstein noch einen kleinen Vorgipfel; darüber der Wendelstein

Übergang vom Bockstein zum Breitenstein (leicht und kurz, teilweise aber nur Pfadspuren):

Bockstein und Breitenstein sind nicht weit voneinander entfernt, entsprechend kurz ist der Übergang zwischen den beiden Gipfelpunkten. Eine Möglichkeit besteht im Abstieg zur Hubertushütte und Wiederaufstieg auf den üblichen Routen. Etwas Höhenmeter spart ein direkterer Übergang im Kammbereich. Dazu hält man sich vom Bockstein aus etwas rechts des Kamms auf einer mal deutlicheren, mal kaum erkennbaren Trittspur durch einfach zu begehendes Gelände. Nachdem der Pfad zwischenzeitlich im Gras kaum noch kenntlich ist, prägt er sich nach Passieren einer kleinen Steinmauer vor dem letzten Gipfelaufbau des Breitensteins wieder stärker aus. Genauso kann von der Mauer aus auch der nur wenige Meter entfernte, breite Normalaufstieg von der Hubertushütte zum Breitenstein erreicht werden.

Eine schwache Trittspur führt vom Bockstein im Kammbereich in Richtung Gipfelkreuz des Breitensteins

Eine schwache Trittspur führt vom Bockstein im Kammbereich in Richtung Gipfelkreuz des Breitensteins

Ohne großen Höhenverlust geht es auf den Breitenstein zu

Ohne großen Höhenverlust geht es auf den Breitenstein zu

Nach einer kleinen Steinmauer wird der Weg am Gipfelanstieg zum Breitenstein deutlicher

Nach einer kleinen Steinmauer wird der Weg am Gipfelanstieg zum Breitenstein deutlicher

Rückblick zum Bockstein

Rückblick zum Bockstein

Aussicht vom Gipfel nach Süden, vorne Hubertushütte und Schweinsberg

Aussicht vom Gipfel nach Süden, vorne Hubertushütte und Schweinsberg

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt