Achselköpfe, 1710 m (Bayerische Voralpen)

Achselköpfe-Hauptgipfel von Westen

Achselköpfe-Hauptgipfel von Westen

Achselköpfe - Gipfel-Daten zu diesem Berg

Die Achselköpfe liegen im langen Kamm zwischen Latschenkopf und Benediktenwand. Sie bilden drei einzelne Gratköpfe aus, von denen der östlichste, am nächsten zum Latschenkopf gelegene, der höchste ist. Die trennenden Scharten fallen nicht besonders tief aus, allerdings sind die Grate im Bereich der Achselköpfe im Vergleich zur Umgebung – etwa zum langgezogenen Gipfelkamm der Benediktenwand – ziemlich steil. Auch daher bilden die Südwände der Achselköpfe über den Böden der Scharnitzalm eine markante, wilde Kulisse.

Die häufig durchgeführte Überschreitung des Benediktenkamms vom Brauneck zur Benediktenwand erreicht an den Achselköpfen ihren Höhepunkt mit vielen seilversicherten, steilen und schrofigen Passagen. Der Weg bleibt größtenteils im Bereich der Kammhöhe, ausgerechnet den Gipfel der Achselköpfe passiert er aber ein Stück unterhalb in der Nordflanke. Dies erspart den Begehern einige Höhenmeter und dem Gipfel zahlreiche Besucher. Mit einem kurzen Abstecher, der keine höheren Anforderungen stellt als die Gratüberschreitung auf dem Wanderweg, kann der höchste Punkt der Achselköpfe allerdings problemlos in eine Tour über den Benediktenkamm einbezogen werden.

Foto-Galerie zu den Achselköpfen

Bichleralm unter den Achselköpfen

Bichleralm unter den Achselköpfen

Achselköpfe von Norden

Achselköpfe von Norden

Der Hauptgipfel der Achselköpfe vom benachbarten Latschenkopf aus gesehen

Der Hauptgipfel der Achselköpfe vom benachbarten Latschenkopf aus gesehen

Achselköpfe von Nordosten

Achselköpfe von Nordosten

Achselköpfe beim Aufstieg von Osten

Achselköpfe beim Aufstieg von Osten

Achselköpfe von Westen

Achselköpfe von Westen

Achselköpfe aus Richtung Hennenkopf gesehen

Achselköpfe aus Richtung Hennenkopf gesehen

Nordflanke des höchsten Punkts der Achselköpfe

Nordflanke des höchsten Punkts der Achselköpfe

Die niedrigeren Erhebungen der Achselköpfe westlich des Hauptgipfels, gesehen vom Hinteren Kirchstein

Die niedrigeren Erhebungen der Achselköpfe westlich des Hauptgipfels, gesehen vom Hinteren Kirchstein

Der Hauptgipfel mit dem Wanderweg am Westkamm links unten

Der Hauptgipfel mit dem Wanderweg am Westkamm links unten

Beginn des Westgrats zu den Achselköpfen

Beginn des Westgrats zu den Achselköpfen

Bichleralm unter den Achselköpfen

Bichleralm unter den Achselköpfen

Achselköpfe von Südwesten gesehen

Achselköpfe von Südwesten gesehen

Die mittlere und westliche Erhebung der Achselköpfe über ihren Nordabstürzen

Die mittlere und westliche Erhebung der Achselköpfe über ihren Nordabstürzen

Achselköpfe über dem Sattel im Verbindungskamm zum Latschenkopf

Achselköpfe über dem Sattel im Verbindungskamm zum Latschenkopf

Achselköpfe und Benediktenwand

Achselköpfe und Benediktenwand

Am Wanderweg über den westlichen Teil der Achselköpfe

Am Wanderweg über den westlichen Teil der Achselköpfe

Blick vom Hauptgipfel auf die mittlere Erhebung der Achselköpfe

Blick vom Hauptgipfel auf die mittlere Erhebung der Achselköpfe

Die westliche Erhebung der Achselköpfe vom Hauptgipfel aus gesehen

Die westliche Erhebung der Achselköpfe vom Hauptgipfel aus gesehen

Anstiege und Bergtouren Achselköpfe

Gipfelanstieg vom Wanderweg Brauneck - Benediktenwand (nicht schwierig, nur etwas Trittsicherheit erforderlich):

Der Weg vom Brauneck zur Benediktenwand verlässt kurz vor dem höchsten Punkt der Achselköpfe den Kamm und quert ca. 20 Meter unterhalb die nördliche Flanke aus Latschen und Grasinseln. Am anderen Ende der Flanke trifft er wieder auf den Hauptgrat, der sich zu den niedrigeren westlichen Erhebungen der Achselköpfe fortsetzt. Dies ist die beste Stelle, um den Weg in Richtung Gipfel zu verlassen (aus Richtung Benediktenwand kommend dementsprechend dort, wo der Weg vor dem Gipfel den Kamm mit einer deutlichen Linkswendung in die nördliche Gratflanke verlässt). Eine Pfadspur führt teils direkt am Westgrat, teils knapp links von ihm schnell zum höchsten Punkt hinauf. Die Schwierigkeit ist dabei grundsätzlich nicht höher als sonst auf dem Wanderweg, nur etwas Trittsicherheit ist erforderlich.

Auch über die Grasflächen der Nordflanke kommt ein Aufstieg vom Weg aus in Betracht. Diese Route wird im oberen Teil allerdings kurzzeitig etwas durch Latschen behindert.

Hier am Westkamm zweigt der kurze Gipfelanstieg vom Wanderweg ab

Hier am Westkamm zweigt der kurze Gipfelanstieg vom Wanderweg ab

Rückblick auf den Aufstieg am Westgrat

Rückblick auf den Aufstieg am Westgrat

Am höchsten Punkt der Achselköpfe

Am höchsten Punkt der Achselköpfe

Vom Gipfel aus schaut man auf die östliche Fortsetzung des Kamms mit den Kirchsteinen und dem Latschenkopf

Vom Gipfel aus schaut man auf die östliche Fortsetzung des Kamms mit den Kirchsteinen und dem Latschenkopf

Blick zur Benediktenwand

Blick zur Benediktenwand

Tiefblick nach Südosten zum Beigenstein

Tiefblick nach Südosten zum Beigenstein

Beim Alternativanstieg vom Weg in der Nordflanke aus werden die Latschen im Gipfelbereich etwas hinderlich

Beim Alternativanstieg vom Weg in der Nordflanke aus werden die Latschen im Gipfelbereich etwas hinderlich

 

Gipfelseiten.de - © 2013, E-Mail: mail@gipfelseiten.de - Impressum / Kontakt